Zum Hauptinhalt springen

Der technische Fortschritt verändert die Arbeit. Das war schon immer so.

Heute in Zeiten der ständigen Erreichbarkeit scheinen sich die Grenzen zwischen Leben und Arbeit immer mehr aufzulösen.

Vor allem Selbständige sind auch in Ihrer privaten Zeit immer für Ihre Kunden zu erreichen.

Gleichwohl wächst aber der Anspruch, auch während der regulären Arbeitszeit „leben“ zu können.

 

Das bedeutet natürlich in einer angenehmen Wohlfühlatmosphäre arbeiten zu können, Kontakte zu anderen Selbständigen zu pflegen und die Infrastruktur gemeinsam zu nutzen.

Als besonders angenehm wird dabei empfunden, wenn sich Menschen unterschiedlicher Berufe und Branchen begegnen. Beispielsweise Kreative mit Technikern, Kopfarbeiter mit Handwerkern, Lebenserfahrene mit Neugründern.

Die Möglichkeit des Austausches liefert immer wieder neue Impulse und Ideen.

Der Fokus liegt zum einen auf einen bunten Mix aus Branchen und Berufen und einer breiten Altersstruktur. Zum anderen auf dem gemeinsamen Gedanke an Nachhaltigkeit und Erhaltung unserer Umwelt und Lebenskultur.

Die direkte Nachbarschaft der Gewerberäume und unter ständiger Begegnung in den gemeinschaftlich genutzten Räumen, entsteht im Alltag eine Gemeinschaft die durchaus als Projekt angesehen werden kann.

Diese Idee ist der Ursprungsgedanke des Projekts 23.

Inspiriert von dem Projektgedanken verbunden mit der Hausnummer des   Gebäudekomplexes.

Werden auch Sie Teil der Gemeinschaft und lassen Sie Projekt 23 zu Ihrem Projekt für

Ihre Geschäftsideen werden.